Unter welchen Bedingungen dürfen meine personenbezogenen Daten an Dritte übermittelt werden?

Die Übermittlung von personenbezogenen Daten stellt eine Datenverarbeitung ebenso wie die bloße Erhebung oder Speicherung von personenbezogenen Daten dar. Die Rechtmäßigkeit der Übermittlung von personenbezogenen Daten misst sich an denselben Kriterien wie die jede andere Datenverarbeitung, wie zB die Erhebung oder Speicherung von Daten. Dies bedeutet, dass die Datenübermittlung im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Grundsätzen und nur aufgrund einer konkreten Rechtsgrundlage vorgenommen werden darf. Dies bedeutet aber nicht, dass die Datenübermittlung automatisch rechtmäßig ist, wenn nur die Datenerhebung rechtmäßig war. Vielmehr muss jede Datenverarbeitung (Erhebung, Speicherung, Übermittlung, etc.) für sich alleine beurteilt werden.

Haben Sie weitere Fragen?

Sollten Sie dazu weiterführende Fragen haben, wenden Sie sich an den Internet Ombudsmann. Die Beratung ist kostenlos:

Zurück zum „Datenschutz“

Watchlist Internet - Online-Betrug, - Fallen & -Fakes im Blick